Evita´s dreams – Geschichten vom Dachboden

Anfang des Jahres habe ich mir eine große Veränderung in meinem Leben gewünscht, doch ich wusste nicht, wie ich sie selbst herbeiführen soll.

Eva.Maria.Biribauer

Eva-Maria in Panama, auf der Suche nach dem Zeichen

Ich bin auf Urlaub nach Panama gereist, um dort Spanisch zu lernen und mich zu erholen. Vor meiner Abreise habe ich um ein Zeichen gebeten, das diese ersehnte Veränderung in mein Leben bringt. Tatsächlich habe ich es bekommen.

Ein weiser Mann mit einer eigenartigen Brille hat mich auf eine Reise eingeladen, die im Dschungel in Panama begonnen hat und sich hier in Amsterdam fortsetzt. Er hat mir nichts versprochen und gesagt, dass der Weg oft hart ist und wir auch über Schlaglöcher fahren. Alle Ängste zum Trotz bin ich mit ihm gefahren. Manchmal tut mir schon der Hintern weh, aber bereut habe ich es noch nicht.

Eva.Maria.Biribauer

Reise mit dem Bus von Wien nach Amsterdam

Zufällig hat dieser weise Mann aus Panama auch Platz in seiner Wohnung und ein Atelier in seinem Dachboden. Mit einer Kiste voller Farben und meinem großen roten Koffer bin ich mit einem Bus von Wien hierher gereist, es hat achtzehn Stunden gedauert, und eine Ratte hat sich zu meinen Sachen gesellt.

Angekommen bin ich gut und habe mich auch schon eingerichtet, alles geputzt und für die Arbeit vorbereitet.

Meine neuen Arbeiten bauen auf eben jenen Visionen auf, die im Dschungel oder auf anderen Wegen Wirklichkeit werden. Es entstehen Arbeiten über Momente im Leben, die erst schwierig oder unangenehm erscheinen, doch durch mutiges Einlassen darauf ihre wahre Schönheit zeigen.

Eva.Maria.Biribauer

Eva-Maria, Arbeit auf dem Dachboden

Fortsetzung folgt …hier http://inventivespirits.com/en/

Text von Eva-Maria Biribauer, Amsterdam / 24.04.2014

spacer

Schreibe einen Kommentar