Forum Burgenland – Zahnspange vs. Freiheit

Teil 2., Die Läuterung

An den Tagen vor dem Forum Burgenland hatte ich, wie schon öfter, sehr starke Kopfschmerzen. Mein Kiefer tat auch schon länger weh.

Mehrmals habe ich versucht herauszufinden, woher diese Schmerzen kommen, doch ich habe nur dürftige bis keine Erklärungen gefunden.

Aber diesmal war ich ganz ehrlich zu mir. Einen ausschlaggebenden Grund konnte es geben, doch meine Eitelkeit verbot es mir, dem nachzugehen.

Vor einigen Jahren habe ich meine Zähne mittels Zahnspange regulieren lassen um schönst möglich lachen zu können. Mit der Zahnspange sind meine Zähne super schön geworden, aber es haben plötzlich Nackenverspannungen, Schulterentzündungen und Kopfschmerzen angefangen.

Ich hatte nun die Möglichkeit zwischen (Kiefer-) Freiheit und regulierter, schmerzender Schönheit zu wählen. Ich habe mich für die Freiheit entschieden, meiner Eitelkeit zum Trotz, und habe den Retainer-Draht, der hinten an den Zähnen zum Halten angebracht war, entfernen lassen. Der Draht war raus, der Kopf sofort wieder offen.

Jahre habe ich mich mit der Suche nach Herkunft der Schmerzen beschäftigt, nur um herauszufinden, dass ich selbst es war, der die Heilung verhindert hat.

Wofür, das habe ich mich gefragt, habe ich diese Regulierung getragen? Für mich, um meine Eitelkeit zu befriedigen, oder die Gesellschaft? Um in der Gesellschaft als repräsentabel zu gelten?

Diese Frage konnte ich nicht zur Gänze beantworten, doch ich habe einen Entschluss gefasst:

Ich habe mich entschlossen, einen neuen Weg zu gehen und mich als Mensch zu zeigen. Ohne Markennamen und Empfehlungsschreiben, einfach ich zu sein, ohne Maske, und als ich in der Gesellschaft zu leben. Zuerst mich und dann bei Bedarf meine Produkte zu zeigen, die aus diesem Ich entstehen. Produkte, die aus meiner geistigen Haltung, aus meinen Ideen, meinem Lieben und Leiden entstehen, die Teil meiner Einstellung sind.

Denn ohne Menschen keine Kunst, keine Firmen, keine Produkte.

Dies ist meiner neuer Weg. Und beim Forum Burgenland in Raiding hatte ich die Möglichkeit, darüber zu sprechen.

Ende Teil 2.

weiter hier …

Text von Eva-Maria Biribauer, 19.05.2015

 

spacer

Schreibe einen Kommentar