Im Boudoir der Sünderin, Venedig 2015

„Im Boudoir der Sünderin!“ zeigt Eva-Maria 7 Fotografien, die sie im Jahr 2013 für das X-Art Kunst Festival im Projektraum der Landesgalerie Eisenstadt, konzipiert hat.
Auf diesen Fotos hat sie sich selbst inszeniert. Sie stellt sich als Neiderin, als Mörderin, als wütende und reulose Frau dar, ohne Angst vor Verurteilung. In ihrem Boudoir, einem Raum im Palazzp Ca´Zanardi, den sie drei Tabge lang bespielt, ist sie die Frau ihrer Bilder. Gekleidet in ihre Kostüme ist sie ein lebendes Beispiel für Emotionen und geheime Sehnsüchte, die nicht gelebt werden, weil sie nicht in unsere genormte, oberflächliche Gesellschaft passen.

In ihrem Raum, den sie auch bewohnt, ist sie lebendes Kunstwerk und spielt mit ihrem Publikum, ein Spiel das weit hinter dir Fassaden führt.

2 Bilder bleiben danach bei der Gruppenausstellung WHY SELF im Venice Art House bis 30. Mai 2015.

Es folgen in Kürze weitere Blog-Beiträge in deutscher Sprache, über die Erfahrungen die Eva-Maria im Boudoir gemacht hat.

Inzwischen finden Sie hier mehr:

http://burgenland.orf.at/radio/stories/2710780/

https://www.facebook.com/E.M.B.ArtClub

http://inventivespirits.com/en/

Text von Eva-Maria Biribauer, 21.05.2015

Eva.Maria.Biribauer.Boudoir.2015

Eva-Maria in ihrem Boudoir, Venedig, Mai 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eva.Maria.Biribauer.Boudoir.2015

Eva-Maria in ihrem Boudoir, Venedig, Mai 2015

 

 

 

Die sieben Fotos, die in Venedig gezeigt werden, sind im Jahr 2013 enstanden. Sie tragen den Titel „Die 7 Todsünden – Geheimnisse einer Frau“.
Das künstlerische Konzept, das Kostümbild, Layout, Text und Titel beinhaltet, wurde von Eva-Maria Biribauer erstellt. Sie selbst ist auch das Model auf den Fotos.

Die Fotos wurden von Maria Hollunder gemacht.

Alle Rechte vorbehalten, Eva-Maria Biribauer 2014

 

 

spacer

Kommentare sind geschlossen.