Kein Kompromiss mit der Klotüre!

Letzte Woche war ich auf einer Toilette eingesperrt. Die Türe hat geklemmt und sich um keinen Preis öffnen lassen.

Ich saß in der Falle und habe alles mir Mögliche getan, um mich wieder zu befreien. Ich habe mit Händen und Füßen gegen die Türe getreten, geschoben, gestoßen, geschrien, geweint und gejammert. Ich habe mir mit dem Klopapierhalter und einer Blechtüre Werkzeuge gebaut, um die Türe aufzubrechen und ein Loch hineinzuschlagen.

Es hat nichts genützt, ich blieb eine Gefangene.

Nach zwei Stunden, am späten Abend, wurde ich Gottseidank gefunden und befreit.

Ich war durchnässt und erschöpft, alles hat mir wehgetan, doch bei der ganzen Sache ist mir ein Licht aufgegangen:

Wenn sich eine Türe schlecht schließen lässt, mach sie erst gar nicht zu, schon gar nicht, wenn du drinnen bist!
Text von Eva-Maria Biribauer, 06. 06. 2014, Wien

spacer

Schreibe einen Kommentar